Gerstenkorn Hausmittel

Hamamelis, Teebeutel und Co 

Gerstenkorn Hausmittel

Gerstenkorn: Welche Hausmittel werden meist empfohlen und welche helfen? Was tun gegen Juckreiz, Schwellung, Pickel, Entzündung und Eiterbakterien beim Gerstenkorn?

Hausmittel beim Hordeolum

Es gibt eine ganze Reihe von Hausmitteln, die beim Gerstenkorn (Hordeolum) häufig empfohlen werden. Meistens fehlt aber dabei die Angabe, für oder gegen welche Probleme oder Symptome das entsprechende Mittel helfen soll. Zu dem, sind die Informationen recht weit gestreut und unübersichtlich. Aus diesem Grund haben wir für Sie Empfehlungen gesammelt, sortiert und aus unserer Sicht bewertet. Ziel ist es, eine Orientierung und Übersicht der Hausmittel beim Gerstenkorn darzustellen. Falls Sie selbst noch Tipps und Ratschläge dazu haben, freuen wir uns über eine Nachricht an info(at)gerstenkorn(dot)net.

Hausmittel: Test und Bewertung

Für unsere Bewertung verwenden wir das Verfahren der kinesiologischen Testung. Diese Verfahren ist wissenschaftlich nicht belegt. Wir sind aber persönlich der Ansicht, dass es zu sehr belastbaren Aussagen führt. In der Testung bewerten wir die einzelnen Hausmittel hinsichtlich ihrer Wirkung bei einem „durchschnittlichen“ Erwachsenen auf die einzelnen Problembereiche und vergeben 0% (keine Wirkung) bis 100% (starke Wirkung). Wir möchten an dieser Stelle betonen, dass es sich um eine persönliche Testung, Erfahrung und Meinung handelt und nicht um eine wissenschaftliche Aussage.

Hausmittel Gerstenkorn: Was hilft?

Wie die nachfolgenden Tabellen aufzeigen, ist aus unserer Sicht eine Kombination von Hausmitteln zu empfehlen, die jeweils Schwerpunkte bei der Unterstützung einzelner Problembereiche aufzeigen.

Für die Unterstützung der Heilung und Symptomlinderung beim Gerstenkorn bieten sich aus meiner Sicht grundsätzlich folgende Hausmittel am besten an:

  • Verklebungen und Sekretverkrustungen am Auge beseitigen, insbesondere morgens: Verdünntes Babyshampoo und warmes Olivenöl (siehe nächster Absatz).
  • Bakterielle Erreger: Hamamelis Kompresse und japanischer grüner Tee der Sorte Sencha, 3 x täglich 0,5l, Ziehzeit 2 Minuten, Ziehtemperatur 100 Grad Celsius.
  • Virale Erreger: Ringelblume Kompresse
  • Entzündung Augenlid: Rotlicht / trockene Wärme
  • Schwellung und Eiterpickel: Kompressen mit Fenchel, Hamamelis, Ringelblume, Augentrost, Quark, Kaffee und grünem Tee Karigane
  • Juckreiz am Auge: Kompressen mit Schwarztee, grüner Tee Sencha, Augentrost
  • Schmerzen am Auge: Rotlicht / trockene Wärme und Schwarztee Kompresse

Bei hartnäckigen oder immer wiederkehrenden Gerstenkörnern sollte der Einsatz stärkerer Hausmittel in Erwägung gezogen werden, dazu zählen insbesondere Tinkturen, Tee-Kompressen oder Cremes aus dem Teebaum, Neem und Wacholder (siehe unten).

Reinigung der Verklebungen am Auge

Bevor Mittel zur Heilung und Unterstützung auf dem Auge zum Einsatz kommen, sollte sichergestellt sein, dass es ausreichend gereinigt ist. Insbesondere morgens ist das befallene Auge ja nicht selten durch stärkere Verklebungen und Sekretverkrustungen belastet. Folgendes Vorgehen hat sich aus meiner Sicht dabei bewährt:

  • Kompresse: Nehmen Sie ein sauberes und frisches Papier-Taschentuch und befeuchten Sie es gut mit lauwarmen Wasser. Halten Sie es für 3-5 Minuten auf das Auge mit ganz leichtem Druck, so dass die Feuchtigkeit die Verklebungen etwas aufweichen kann. Bei hartnäckigeren Verkrustungen benetzen Sie ein frisches und sauberes Wattestäbchen in natives Olivenöl und behandeln Sie damit die Verkrustungen, bis sie ganz aufgeweicht sind. Bitte achten Sie darauf, dass kein Olivenöl in das Auge gelangt.
  • Reinigung:  Entfernen Sie nun alle restlichen Verkrustungen und säubern Sie das Auge ganz. Nehmen Sie dafür mehrere frische Wattestäbchen, die Sie in einer lauwarmen „Reinigungslösung“ getränkt haben. Zur Herstellung dieser Reinigungslösung können wenige Tropfen Baby-Shampoo in eine Tasse lauwarmes Wasser vermischt werden.
  • Hygiene: Achten Sie peinlichst genau auf große Hygiene und werfen Sie alle gebrauchten Artikel nach der Verwendung weg. Waschen Sie die Hände und berühren keine anderen Personen zuvor. Die Erreger sind ansteckend.

Vergleich Hausmittel bei Gerstenkorn

Die folgende Tabelle zeigt meine Einschätzung zur Eignung der häufig zu dem Thema zu lesenden Hausmittel bei der Symptomlinderung und Heilungsunterstützung bei einem Gerstenkorn.

 Allgemeine HausmittelStaphylo-
coccus aureus
Strepto-
kokken B
Viren allge-meinEntzün-dung Augen-lidSchwel-lung AugenlidEiter-PickelJuckreiz AugeSchmer-zenImmun-
system stärken
Rotlicht / trockene Wärme0%0%0%90%0%0%80%100%0%
Kompresse Schwarztee0%0%0%0%0%0%90%100%0%
Kompresse Fenchel0%0%0%10%90%100%0%0%0%
Kompresse Hamamelis100%90%10%10%90%90%10%10%0%
Kompresse Ringelblume10%10%90%10%10%90%10%10%0%
Kompresse Grüner Tee Sencha10%20%20%20%10%0%90%10%0%
Kompresse Grüner Tee Karigane10%10%20%20%10%100%10%0%0%
Kompresse Grüner Tee Gyokuro0%10%10%5%10%10%10%30%0%
Kompresse Grüner Tee Shincha0%10%10%5%10%5%10%30%0%
Kompresse Grüner Tee Bancha10%10%10%5%20%5%10%30%0%
Kompresse Augentrost10%10%10%1%1%90%90%10%0%
Kompresse Pellkartoffel, Eigelb, Milch0%0%0%0%10%0%0%0%0%
Kompresse Quark0%0%0%0%0%100%10%10%0%
Aloe Vera0%0%0%10%10%10%40%70%0%
Weiche Butter, Eiweiß, Leinöl0%0%0%0%0%0%0%0%0%
Apfelessig naturtrüb Einreiben10%10%10%0%0%10%10%0%0%
Kompresse Kaffee10%10%10%10%10%100%10%10%0%

Stärkere Hausmittel gegen Gerstenkorn-Erreger

Möchte oder muss man zu intensiveren Mitteln greifen – z.B. insbesondere bei wiederkehrenden Gerstenkörnern, oder hartnäckigen Fällen -, bieten sich die nachfolgenden Hausmittel an. Bitte sprechen Sie den Gebrauch dieser Liste immer mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker vorher ab. Der Grund für die intensive Wirkung dieser Mittel liegt in den besonders stark antibakteriellen und antiviralen ätherischen Ölen der aufgeführten Pflanzen. Verwenden Sie aber niemals das reine ätherische Öl im Auge und auch nicht um das Auge herum. Selbst ein stark verdünntes ätherisches Öl kann noch zu reizend sein und Schäden hervorrufen. Es geht also darum, Auszüge bzw. Bestandteile dieser Öle in verträglicher Form zu verwenden. Hinweise dazu finden Sie nach der folgenden Tabelle.

  • Erreger: Auszüge aus dem ätherischen Teebaumöl, Neemöl, Wacholderöl, Wolllavendelöl und Propolis; nur in Form einer geeigneten Tinktur, Tee oder Creme/Salbe.
Stärkere HausmittelStaphylo-
coccus aureus
Strepto-
kokken B
Viren allge-meinEntzün-dung Augen-lidSchwel-lung AugenlidEiter-PickelJuckreiz AugeSchmer-zenImmun-
system stärken
Olivenöl nativ0%5%90%10%10%0%0%0%0%
Olivenblattextrakt10%10%90%      
Kamille0%0%0%50%10%10%10%0%0%
Wacholderöl95%0%100%10%1%0%0%0%0%
Teebaumöl100%100%100%40%10%10%10%0%0%
Neemöl90%90%90%10%10%10%0%0%0%
Lavendelöl (Schopflavendel)80%40%10%10%10%10%10%40%0%
Lavendelöl (Wolllavendel)20%90%80%20%20%10%10%20%0%
Propolis0%10%90%10%10%20%30%10%0%

Das oben aufgeführte Olivenöl empfehle ich (nur) zur Vorbereitung des Auges für die eigentliche Behandlung mit Hausmitteln, um es von den Verklebungen und Sekretverkustungen zu befreien, insbesondere morgens nach dem Aufwachen (siehe Rezeptur oben).

Die intensivsten Mittel gegen die Erreger sind das Teebaumöl, das Wacholderöl und das Neemöl. Optimal ist eine gleichzeitige Kombi-Anwendung aller drei Mittel. Sie sollten, wie oben bereits beschrieben, wegen der stark reizenden Wirkung jedoch keinesfalls (!) in Form des reinen ätherischen Öls verwendet werden. Aus meiner Erfahrung ist eine 5%-Salbe geeignet und in der Regel verträglich, die man vorsichtig um das Auge und das Lid herum zwei bis dreimal täglich vorsichtig aufbringt. Die Salbe sollte nicht ins Auge gelangen. Bei Babys, Kleinkindern und Kindern rate ich von dieser Behandlung jedoch ab, da durch das Reiben mit den Fingern die Salbe doch in das Auge geraten könnte. Bevor die Neemcreme oder Teebaumcreme zum ersten Mal aufgetragen wird, sollte man besonders behutsam und in niedrigster Dosis vorgegangen werden. Zunächst empfiehlt sich sogar das Auftragen der Creme in der Ellbogen-Innenseite, um zu sehen, ob eine allergische Reaktion auftritt. Sollte hier innerhalb von 15 Minuten keine Reaktion zu sehen sein, kann man einen niedrigst-dosierten Test um das Auge herum vornehmen. Erst danach sollte die richtige Behandlung erfolgen. Bei unangenehmer Reaktion könnte man noch versuchen eine niedriger dosierte Creme von 2% zu kaufen, da hier ungefähr die Grenze zur medizinischen Wirksamkeit liegt.

Zur Anwendung im Auge empfehle ich zusätzlich das Träufeln von einigen Tropfen Neemtee in das betroffene Auge, mehrmals täglich. Dazu kann man Neemtee kaufen und am besten 0,5 Teelöffel mit 0,2 Liter 90 Grad Celsius heissem Wasser übergiessen und für 10 Minuten ziehen lassen. Es ist wichtig, mindestens täglich, besser vor jeder Behandlung, frischen Tee herzustellen, da die Wirkstoffe relativ schnell zerfallen. Der Tee sollte lauwarm oder kalt in die Augen getropft werden.

Hausmittel zur Immunstärkung

Wird man von einem Gerstenkorn geplagt, kann man in der Regel von einem deutlich geschwächten Immunsystem ausgehen. Es empfiehlt sich aus unserer Sicht also, neben der Behandlung der Erreger und Symptome, auch an eine Stärkung der Abwehrkraft zu denken.

  • Erreger: Grüner Tee Sencha, Blütenpollen und feines Hagebuttenpulver
  • Allgemeine Stärkung: regelmäßig grünen Tee trinken, Blütenpollen, ausgewogene Ernährung und bei Bedarf Schüssler Salze.
Hausmittel für das ImmunsystemStaphylo-
coccus aureus
Strepto-
kokken B
Viren allge-meinEntzün-dung Augen-lidSchwel-lung AugenlidEiter-PickelJuckreiz AugeSchmer-zenImmun-
system stärken
Grüner Tee Trinken (Sencha)100%100%100%10%10%0%10%10%100%
Grüner Tee Trinken (Karigane vom Sencha)0%0%10%10%0%0%0%0%20%
Grüner Tee Trinken (Gyokuro)20%20%10%10%0%0%0%0%100%
Grüner Tee Trinken (Shincha)20%20%0%0%0%0%10%10%20%
Grüner Tee Trinken (Bancha)50%60%20%20%20%20%20%20%100%
Hagebuttenpulver (fein) einnehmen10%10%100%0%0%0%0%0%100%
Blütenpollen Bio einnehmen10%10%100%10%10%0%0%0%100%
Schüssler Salze10%10%10%1%1%1%1%1%100%

Ätherische Öle und Propolis!

Bitte beachten Sie, dass alle o.g. ätherische Öle (z.B. Kamille, Lavendel und insbesondere Teebaumöl, Neemöl, Wacholderöl) und Propolis wegen ihrer reizenden Wirkung nicht in das Auge gelangen dürfen. Auch selbst auf dem Augenlid äußerlich, dürfen sie nur stark verdünnt, bzw. in Form von Cremes und Salben und mit besonderer Vorsicht aufgetragen werden. Bitte lesen Sie dazu jeweils besondere Hinweise. Ich würde also im Zweifel von einer äußerlichen Anwendung abraten. Und im jeden Fall bei Babys, Kinder oder unsicheren Menschen. Falls andere Mittel nicht helfen, sind diese Hausmittel ggf. einen Versuch wert. Dies sollte aber besser mit dem Arzt oder Heilpraktiker abgesprochen werden.

Gerstenkorn: Arzt und Heilpraktiker

Wie bei allen Krankheiten gilt aus meiner Sicht, dass man im Zweifel und bei anhaltenden Problemen zum Arzt oder Heilpraktiker gehen sollte. Dies gilt auch, wenn noch so gute Hausmittel oder Massnahmen existieren, die man selbst einnehmen bzw. durchführen könnte. Schon alleine an der Diagnose zwischen einem Gerstenkorn und einer Bindehautentzündung kann man leicht überfordert sein und benötigt ärztlichen Rat. Mit dem behandelnden Arzt oder Heilpraktiker sollte auch die Einnahme von Hausmitteln abgesprochen werden. Keinesfalls sollte eine verordnete Therapie durch eine Eigenbehandlung gestört werden.



Gerstenkorn: Was Tun?

In dem Artikel „Gerstenkorn: Was tun?“ fassen wir neben den Hausmittel-Tipps zusammen, was wir selbst unternehmen, wenn wir von einem Gerstenkorn geplagt werden. Ausserdem geben wir dort Tipps für Menschen mit immer wiederkehrendem Gerstenkorn.


Schreib einen Kommentar